ProReal Deutschland 6 Kurze Laufzeit, regelmäßige Auszahlungen

2 min

Die erfolgreiche Kurzläuferserie wird mit dem ProReal Deutschland 6 fortgeführt. Neu am Konzept: Eine externe Mittelverwendungskontrolle erhöht das Sicherheitsprofil der Vermögensanlage.  

DIE HIGHLIGHTS AUF EINEN BLICK

  • Geplante Laufzeit: 3 Jahre1
  • Geplante Verzinsung: 
    • 3,0 % p. a. bis 31.12.2018 (Frühzeichnerverzinsung)
    • 6,0 % p. a. ab 01.01.2019 (laufende Verzinsung)
  • Geplante Auszahlungen: halbjährliche Abschlagszahlungen
  • Geplante Rückzahlung: 100 % per 31.12.20212 (zzgl. mögl. Gewinnbeteiligung am kumulierten Gesamterfolg [endfällige Verzinsung])
  • Diversifikation über mehrere Wohnungsbauvorhaben geplant3 
  • Keine Aufnahme von weiterem Fremdkapital zulässig
  • Externe Mittelverwendungskontrolle
  • Mindestbeteiligung: EUR 10.000 (zzgl. 3,5 % Agio)

WARNHINWEIS

  • Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

 

Wichtiger Hinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Wohnraum schaffen, vom Markt profitieren

Mit der ProReal Deutschland 6 Namensschuldverschreibung (kurz: „der ProReal Deutschland 6“) können Anleger von den Entwicklungen auf dem deutschen  Wohnimmobilienmarkt profitieren: Anstatt eine Bestandsimmobilie teuer zu kaufen und langfristig zu halten, beteiligen sie sich an der Finanzierung, Entwicklung und damit an der Schaffung von neuem Wohnraum. Beim ProReal Deutschland 6 handelt es sich um eine nach­rangige Namensschuldverschreibung nach dem Vermögensanlagegesetz. Investitionsschwerpunkt ist das Wohnimmobiliensegment.

Neu: externe Mittelverwendungskontrolle

Die ProReal Deutschland 6 GmbH stellt als Emittentin das eingeworbene Kapital plangemäß mehreren Wohnungsneubau- oder Revitalisierungsvorhaben in deutschen Großstädten wie ­München oder Hamburg zur Verfügung. Dabei hat sie sich zur Einhaltung klarer Investitionskriterien verpflichtet, die von einem externen Mittelverwendungskontrolleur überwacht wird: So sollen zum Beispiel Investitionen überwiegend im Bereich Wohnimmobilien und in Metropolregionen in Deutschland getätigt werden. Zudem unterliegen alle Investitionen einer strengen Wirtschaftlichkeitsprüfung.

Zugang zu attraktivem Investitionsportfolio

Die Pro­Real Deutschland 6 GmbH kann bei ihren Investitionen sowohl auf die Projekte der ISARIA Wohnbau AG zurückgreifen als auch in Bauvorhaben anderer Projektentwickler investieren. Ziel der ProReal Deutschland 6 GmbH ist es, mit der Vergabe von Finanzierungen entsprechende Erträge zu erwirtschaften, die für die laufende Ver­zinsung und die Rückzahlung der Namens­schuldverschreibung ­verwendet werden.

Kurze Laufzeit und attraktive Verzinsung

Die geplante Laufzeit des ProReal Deutschland 6 beträgt drei Jahre. Die Anlegergelder werden ab 01.01.2019 mit bis zu 6 % p. a. verzinst. Investoren, die bis 31.12.2018 ihre Pflichteinlage vollständig und unwiderruflich eingezahlt haben, erhalten zudem eine Frühzeichnerverzinsung in Höhe von maximal 3 % p. a. Die geplante Kapitalrückzahlung ist per 31.12.2021 zu 100 % vorgesehen. Zusätzlich haben Anleger eine Chance auf eine Beteiligung am kumulierten Gesamterfolg des ProReal Deutschland 6.

Was ist eine Schuldverschreibung?

Schuldverschreibungen sind Forderungspapiere, für die der Besitzer (­Anleger) Zinsen erhält. Ähnlich wie bei einem Kredit überlässt der Anleger mit einer Schuldverschreibung dem Aussteller (Emittent) einen bestimmten Geldbetrag für einen vereinbarten Zeitraum. Durch den Kauf der Schuldverschreibung wird der Anleger zum Gläubiger. Der Emittent wird zum Schuldner und verpflichtet sich, die Geldforderung des Gläubigers am Ende der vereinbarten Zeit (Laufzeit) zurückzuzahlen. Zudem muss er den Betrag laufend verzinsen. Der Emittent einer Schuldverschreibung beschafft sich auf diese Weise Geld, ohne dass er dafür bei einer Bank oder Sparkasse einen Kredit aufnehmen muss. 

Die Namensschuldverschreibung ist eine spezielle Form der Schuldverschreibung, bei der jeder Besitzer namentlich bekannt ist. Namensschuldverschreibungen sind nicht übertragbar und können nicht an der Börse gehandelt werden. Anleger erzielen mit den Zinserträgen einer Namensschuldverschreibung Einkünfte aus Kapitalvermögen und können Sparerfreibeträge im Rahmen ihrer persönlichen Steuererklärung nutzen. Das Gegenstück zur Namensschuldverschreibung ist die Inhaberschuldverschreibung.
 

RISIKOHINWEISE (AUSZUG)

  • Das Investitionsangebot ist mit wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Risiken verbunden. Bitte beachten Sie hierzu unbedingt die detaillierten Ausführungen im Verkaufsprospekt.
  • Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung stehen die konkreten Investitionsobjekte noch nicht fest (Blindpoolrisiko).
  • Zinsauszahlungen an die Anleger können geringer ausfallen als geplant oder sogar gar nicht erfolgen.
  • Es bestehen Risiken im Zusammenhang mit Projektentwicklungen (Verzögerung der Fertigstellung, geringere Verkaufspreise etc.).

1Die Laufzeit beträgt drei Jahre bis zum Ablauf des 31.12.2021 (Grundlaufzeit) und kann ein- oder mehrmals um insgesamt maximal bis zu 2 Jahre durch die Emittentin verlängert werden.

2Die Rückzahlung erfolgt unmittelbar nach Laufzeitende, spätestens nach sechs Monaten ab Laufzeitende unter Berücksichtigung etwaiger Laufzeitverlängerungen.

3Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung stehen die konkreten Immobilienprojekte der ProReal Deutschland 6 GmbH noch nicht fest (Blindpool).